Geomantische Reise in den Iran- Der Mittelpunkt Irans und das 5. Element

05.03. bis 18.03.2020

Der Schwerpunkt dieser Reise, die uns in den Zentral-Iran führt, ist das Thema des 5. Elements (Äther). Das Herz von Iran ist geprägt von Wüsten und Oasen, die inzwischen zu Städten geworden sind. Damit sich das 5. Element in uns entfalten kann, bedarf es den Ausgleich der vier Grundelemente Erde, Luft, Wasser und Feuer.  Mithilfe der Landschaft, aber auch der alten Baukunst und der Ur-Religion (Zaoastrische Glaube) können wir Harmonie und Frieden  in uns finden und das 5. Element und damit auch unsere Herzenskraft aktivieren.

Verlauf:
Wir begeben uns auf eine magische Erfahrungstour durch den Zentral Iran. 
Unser Abenteuer beginnt in Kashan, wo in einem Hügel mitten im Bebauungsgebiet der Stadt, eine der ältesten archäologischen Funde gemacht wurde. 
Weiter geht es nach Abyaneh, einem alten zarathustrischen Dorf, das einige damalige Traditionen beibehalten hat. Die malerische Stadt am steilen Berghang hat sich zu einem lebenden Museum entwickelt, das wir besichtigen werden. 
Von dort aus geht unsere Expedition Richtung Yazd, die Stadt, in der die Mitte von Iran liegt. 
Danach erwartet uns eine Übernachtung in einer Karawanserei in der Wüste. In der Stille können wir uns der Essenz unseres Besuches in Yazd bewusst werden. 
Anschließend geht es Richtung Kerman, wo wir uns mit all unseren Sinnen auf die orientalische Vielfalt einlassen können.
Am letzten Tag besteht die Möglichkeit einen optionalen Ausflug in die Wüste zu unternehmen oder weitere Sehenswürdigkeiten in der Stadt zu besichtigen.
Für detailliertere Infos zum Programm wenden sie sich bitte an die unten genannten Kontaktdaten. Wir senden Ihnen gerne den ausführlicheren Ablauf per Mail.

Leitung: Fariba Hobbi & Farokh Moghimi
Termin: 05.03. – 17.03.2020
Ort: Durchreise im Iran
Kosten: 2199,- € , inkl. Flug
Anmeldung bis 16.02.2020 bei Fariba Hobbi fariba.hm@posteo.de , Tel. 0049 178-1188228